Umbau und Erweiterung der Integrationswerkstätte

Die Sprungbrett Werkstätten gGmbH in Bermatingen ist eine Werkstatt für Menschen mit seelischen Behinderungen und /oder psychischen Erkrankungen. Die Aufgabe der Werkstatt ist die berufliche Rehabilitation. Das Gebäude der Werkstatt wurde 1994 übernommen. Die Nutzung ist in das ehemalige Verkaufsgebäude eines Raumausstatters hineingewachsen. Die einzelnen Nutzungen waren nicht voneinander getrennt. Es fehlte an Sozialräumen und geordneten Strukturen für die Arbeitsabläufe. Im November 2011 wurde eine erste Funktionsskizze mit neu geordneten Bereichen verabschiedet, die dann ab Sommer 2012 schrittweise im laufenden Betrieb umgesetzt wurde. Die Erweiterung der Weberei und der Tonwerkstatt erfolgte mit Staubschutzwänden. So konnte die Produktion weiterlaufen, die alte Fassade abgebrochen und die Erweiterung gebaut werden. Bodenbelagsarbeiten wurden in Abschnitten ausgeführt, damit Werkbänke hin- und hergeräumt werden konnten. Feinfühlig musste mit den Beschäftigten umgegangen werden, da teilweise Ausweichplätze geschaffen werden mussten. Zuletzt wurde im Herbst 2013 mit dem Anbau für die Gärtnergruppe begonnen. Abgeschlossen wurden die letzten Arbeiten im Herbst 2014. Ein neues Fluchtwegekonzept und Brandschutzauflagen wurden parallel umgesetzt.

 

Eckdaten:


Auftraggeber:
Sprungbrett gGmbH

Ansprechpartner:
Herr Michael Bertsch

Maßnahmen:
Umbau & Erweiterung der Integrationswerkstätte im laufenden Betrieb

Aufgaben:
LPH 1 - 8

Baujahr:
2012 bis 2014

Größe:
Flächen im Bestand: UG 250 m² plus EG 500 m² plus OG 250 m² = 1000 m², Erweiterungsfläche: Galerie 60 m² plus Verkauf 25 m² plus Anbau 170 m² = 255 m², Umbauter Raum nach Fertigstellung: 4045 m²