Umbau Rathaus zur Anschlussunterbringung von Flüchtlingen

Das Rathaus Bodnegg ist im Jahr 2017 umgezogen.

Das ehemalige Rathausgebäude im Kirchweg 4 wurde zur Anschlussunterbringung von Flüchtlingen umgebaut. Im Rahmen der Umbaumaßnahme entstanden 6 separate Wohnungen mit verschiedenen Raumflächen sowie ein gemeinsamer Sozialarbeitsraum. Jede Wohnung wurde mit einem neuen Bad sowie einer kleinen Küche eingerichtet.

Diese Umnutzungsmaßnahme bedurfte eines Brandschutzkonzeptes. In diesem Zuge wurde ein RWA-Dachfenster im Treppenhausbereich eingebaut. Darüber hinaus ist ein neuer Stahlbalkon an der Hauptfassade ergänzt worden. Dieser Balkon bietet im Brandfall eine anleiterbare Stelle für die Feuerwehr.

Auf dem südlichen Teil des Grundstückes wurde gemäß der LBO-Vorschriften eine überdachte Einhausung als Abstellplatz für die Fahrräder der Bewohner sowie ein kleiner Müllraum aufgestellt.

Eckdaten:


Auftraggeber:
Gemeinde Bodnegg

Ansprechpartner:
Herr Spitzfaden

Maßnahmen:
Umbau und Sanierung

Aufgaben:
LPH 1-8

Baujahr:
2017

Größe:
550 m²