Sanierung Hallenumfahrung Nord und Ost

Die bestehende Hallenumfahrung Nord und Ost der Liebherr Hausgeräte am Standort Ochsenhausen weist nach ca. 30 Jahren Nutzung zwischenzeitlich starke Schäden an der Betonfahrbahn auf. Da für die Sanierungsarbeiten nur ein enges Zeitfenster während der 3-wöchigen Werksferien zur Verfügung stand, wurde als neue Fahrbahndecke eine halbstarre Deckschicht auf einer Asphalttragschicht vorgesehen. Diese Bauweise vereint die Vorteile der elastischen Asphaltschichten mit denen der Widerstandsfähigkeit der Betonschichten und ist bereits nach 1-2 Tagen befahrbar. Im Zuge der Fahrbahnerneuerung wurde auch die Entwässerung erneuert, sowie Betonsockelelemente als Vorleistung für neue Fassadenelemente der Produktionshalle versetzt.

Eckdaten:


Auftraggeber:
Liebherr Hausgeräte Ochsenhausen GmbH

Ansprechpartner:
Hr. Lang

Maßnahmen:
Leistungsphase 1-3, 5-9 und örtliche Bauüberwachung

Baujahr:
2012

Größe:
Sanierungsumfang Fahrbahn ca. 3.900 m², Entwässerungsleitungen aus duktilen Gussrohren DN150 – DN400 ca. 360 m, Beton-Sockelelemente für Fassadenerneuerung ca. 215 lfm